Stellenangebot Facharzt (w/m/d) für die Palliativklinik in der Lungenklinik Lostau, Ref. 127/23

Seit mehr als 130 Jahren steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt der Arbeit der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Als diakonischer „Allrounder“ in Sachsen-Anhalt haben die Stiftungen einiges zu bieten: Dazu zählen neben zwei Krankenhäusern und einem MVZ zahlreiche Einrichtungen der ambulanten und stationären Alten- und Behindertenhilfe, eine einzigartige Hospiz- und Palliativversorgung sowie eine eigene Dienstleistungsgesellschaft.

Die Lungenklinik Lostau ist eine Fachklinik für Pneumologie, Thoraxchirurgie, Palliativmedizin und eines der wenigen überregionalen Zentren in Sachsen-Anhalt speziell für die Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Atmungsorgane und des Brustkorbes. Die Klinik arbeitet im Rahmen des zertifizierten Lungenkrebszentrums (DKG) mit vielen ambulanten und stationären Kooperationspartnern interdisziplinär zusammen. // www.lungenklinik-lostau.de  

Für die Klinik für Palliativmedizin am Standort der Lungenklinik Lostau suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Facharzt (w/m/d)

 

Darauf können Sie sich freuen

  • eine Kultur, die Willkommen heißt und Anerkennung lebt
  • vielseitige und spannende Aufgaben in einem kollegialen interdisziplinären Team
  • enge Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner „Universitätsklinikum Magdeburg“
  • Tätigkeit in einem akademischen Lehrkrankenhaus der Otto von Guericke Universität Magdeburg
  • 30 Tage Erholungsurlaub und eine attraktive Vergütung einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • Zugang zu internen und externen Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Supervisionen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit kostenfreien Vorsorge- und Kursangeboten
  • umweltfreundlich unterwegs mit unserem Dienstrad-Leasing von Eurorad  
  • vergünstigte Konditionen in ausgewählten Fitness-Studios

Im Vorfeld bieten wir die Möglichkeit einer Hospitation an, sodass Sie sich ein umfassendes Bild unserer Klinik und Ihrer zukünftigen Kollegen machen können.

Hier bringen Sie sich ein

  • Sie engagieren sich in der stationären Patientenversorgung am Standort Lostau, gegebenenfalls auch am Standort Magdeburg Cracau
  • Sie wirken aktiv im Hospiz- und Palliativzentrum mit und unterstützen eine ganzheitliche Versorgung der uns anvertrauten Gäste und begleiten Ihre Angehörigen
  • Mitarbeit in der SAPV (Spezialisierte ambulante Palliativversorgung)
  • Sie kooperieren im palliativmedizinischen Konsiliardienst in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Magdeburg für optimale Behandlungsergebnisse

Wir wünschen uns von Ihnen

  • Sie verfügen über eine Facharztqualifikation in einem Bereich der direkten Patientenversorgung und die Zusatzbezeichnung in Palliativmedizin bzw. befinden sich aktuell in Ausbildung dazu oder haben die Bereitschaft diese zu erwerben
  • wünschenswert Facharzt für Inneren Medizin oder Allgemeinmedizin
  • Sie sind eine sympathische Persönlichkeit mit ausgeprägter Eigeninitiative, hervorragendem Teamgeist und überdurchschnittlicher Empathie
  • Sie sind sicher in der Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • ein patientenorientiertes und unternehmerisches Denken und Handeln gehören zu Ihren Stärken
  • Sie sind in der Lage Begeisterung für das Fach Palliativmedizin zu wecken
  • Sie gestalten patientenorientiert die interdisziplinäre Zusammenarbeit und übergreifender Kooperation zwischen den Fachabteilungen der Klinik

 

Die Tätigkeit kann in Teil- oder Vollzeit (39 Stunden/Woche) ausgeübt werden und ist unbefristet zu besetzen.

 

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur mit einem Nachweis Ihrer Masernimmunität / Masernschutzimpfung zustande kommen kann.

Eine positive Einstellung zur evangelischen Kirche und ihrem diakonischen Auftrag ist für uns selbstverständlich.

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.

Unser Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das alle Mitarbeitenden unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Behinderung, Religion oder Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität gleichermaßen respektiert und fördert.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben und werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Referenznummer: 127/23 (bitte immer angeben)

 

Überzeugt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail – bitte mit Angabe der Referenznummer – an:
bewerbungen(at)pfeiffersche-stiftungen.de .

Oder mit einem Klick per Online-Formular: