Online spenden
© Syda Productions / stock.adobe.com

Schulbegleitung

Unser Angebot zur Schulbegleitung befähigt benachteiligte bzw. beeinträchtigte Kinder und Jugendliche, insbesondere mit Autismus-Spektrum-Störungen, ihre schulische Situation individuell zu verbessern. Es soll Zugang zu Bildung sowie Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen und richtet sich nach dem jeweiligen Hilfebedarf des Schülers.

Ergänzend zur Schulbegleitung werden in Einzel- und Gruppensituationen soziale Kompetenzen vermittelt und trainiert. Einen weiteren wichtigen Baustein bildet die Zusammenarbeit mit den Eltern in Form von Elterngesprächen oder Elterntrainings.

Sprechzeiten

Bei Fragen steht Ihnen Frau Haubold unter 0391 / 886 91 856 zu den folgenden Zeiten gern zur Verfügung: 

Dienstags:9 bis 11 Uhr
Donnerstags:9 bis 11 Uhr

sowie nach Vereinbarung. 

Unsere Leistungen

Voraussetzungen für eine Schulbegleitung

Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe gemäß §35a SGB VIII bzw. §§ 53/ 54 SGB XII in Form einer angemessenen Schulbildung haben insbesondere Kinder und Jugendliche:

  • mit einem Störungsbild innerhalb des Autismus-Spektrums und/oder 
  • mit diagnostizierten Verhaltensstörungen nach ICD 10.

Schulbegleitung

Die Schulbegleitung unterstützt einen Schüler oder eine Schülerin während des Schulalltags, entweder teilweise oder den ganzen Schultag. Somit erhält diese/r die Möglichkeit am Unterricht teilzunehmen und die Teilhabe am gemeinsamen Unterricht bzw. der Gemeinschaft zu erleben.


Zielstellung:

  • Strukturierung der Lernumgebung und der Unterrichtsmaterialien
  • Lenkung der Aufmerksamkeit / Impulsgebung
  • Arbeitsaufträge wiederholen und verdeutlichen
  • Vermittler und „Sprachrohr“ bei der Kontaktaufnahme zu Mitschülern
  • Hilfe und Entwicklung von Strategien zur Konfliktbewältigung
  • Begleitung in den Pausen
  • Rückzug bei Überforderung und Reizüberflutung ermöglichen

Soziales Kompetenztraining

Das Soziale Kompetenztraining ist das Erlernen und Üben eines sicheren sozialen Umgangs mithilfe zielgerichteter Methoden. Die Durchführung des Angebotes erfolgt in Form von Einzelförderung sowie Gruppentraining.

Mögliche Inhalte / Ziele der Einzelförderung

  • Vermittlung von sozialen Regeln
  • Verbesserung der Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit
  • Durchführen von alltagspraktischen Tätigkeiten, z. B. Einkaufen, Essen zubereiten
  • Erlernen von Handlungsstrategien, um angemessen reagieren zu können
  • Aufklärung über das Störungsbild

Mögliche Inhalte / Ziele des Gruppentrainings (siehe Einzelförderung)

  • Einhalten von Regeln (Gruppen- und Spielregeln sowie Regeln im sozialen Gefüge)
  • untereinander Absprachen treffen, sich einigen und/oder Kompromisse eingehen
  • Erkennen und Deuten von Gefühlen
  • Umgang mit Kritik
  • angemessen miteinander agieren

Elternarbeit

Unsere Elternarbeit beinhaltet eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und den Mitarbeitern der Schulbegleitung. Dabei ist das Ziel, das Kind bzw. den Jugendlichen in seiner Entwicklung bestmöglich zu fördern und zu unterstützen.

Die Elternarbeit findet unter anderem im häuslichen Umfeld statt, um:

  • erlernte Inhalte in die Häuslichkeit zu übertragen
  • deeskalierend in Konfliktsituationen zur Seite zu stehen 
  • Tages- oder Wochenpläne zu erarbeiten und Hilfestellung bei der Umsetzung zu geben
  • Handlungsstrategien für individuelle Situationen einzuüben
  • den Alltag zu strukturieren
  • Verstärkerpläne zu erarbeiten
  • Informationen auszutauschen

Ansprechpartnerin

Evelyn Haubold
Schulbegleitung

Evelyn Haubold

Teamleiterin
Telefon
0391 / 886 91 856
0162 / 400 52 75

E-Mail

Kontaktdetails

Bereichsleiter

Axel Gutsche

Pädagogische Leiterin

Frauke Steitzer

Leichte Sprache