Online spenden
® andrys / pixabay

Palliativ- und Hospizfachtag der Pfeifferschen Stiftungen am 22. Oktober 2022

Veröffentlicht am: 20. Juli 2022


»Beziehung und Autonomie in der palliativen Versorgung«

Die Beziehung schwerstkranker und sterbender Menschen zu denen, die sie versorgen, ist naturgemäß eng – enger als in vielen anderen Bereichen von Pflege und Medizin. Sowohl das Helfen und Umsorgen als auch das Annehmen von Hilfe und Fürsorge sind geprägt durch die Bedürfnisse und Wünsche der betreuten Personen.

Welche Beziehungen entwickeln, verändern oder erneuern sich im Pflege- und Therapiekontext? Gibt es eine Grenze der Autonomie in der letzten Lebensphase? Wie gehen Pflegende mit Wünschen dieser Menschen um, wenn sie selbst diese ethisch nicht für vertretbar halten?

Im Rahmen des diesjährigen Palliativ- und Hospizfachtages der Pfeifferschen Stiftungen werden diese Fragen in Vorträgen, Impulsen und Diskussionen beleuchtet und mögliche Antworten aufgezeigt. Unter dem Titel »Beziehung und Autonomie in der palliativen Versorgung« wendet sich der Fachtag an alle in der Palliativ- Hospizversorgung tätigen Berufsgruppen.

Wann?
Samstag, 22. Oktober 2022
9.00 bis 16.30 Uhr

Wo?
Pfeiffersche Stiftungen
Festsaal im Handwerkerheim
Pfeifferstraße 10 · 39114 Magdeburg

Ausführliche Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: www.pfeiffersche-stiftungen.de/palliativfachtag

Pressekontakt

René Maresch
Leitung Unternehmenskommunikation

René Maresch

Telefon
(0391) 8505 317

Kontaktdetails

Dr. Kathleen Deutschmann
Mitarbeiterin Unternehmenskommunikation

Dr. Kathleen Deutschmann

Telefon
(0391) 8505 146

Kontaktdetails