Stellenangebot Oberarzt (w/m/d) für Neurologie im MZEB, Ref. 22/24

Seit mehr als 130 Jahren steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt der Arbeit der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Als diakonischer „Allrounder“ in Sachsen-Anhalt haben die Stiftungen einiges zu bieten: Dazu zählen neben zwei Krankenhäusern und einem MVZ zahlreiche Einrichtungen der ambulanten und stationären Alten- und Behindertenhilfe, eine einzigartige Hospiz- und Palliativversorgung sowie eine eigene Dienstleistungsgesellschaft.

Das Medizinische Zentrum für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) ist – als Teil des MVZ der Pfeifferschen Stiftungen – ein Kompetenzzentrum für die ambulante Versorgung erwachsener Menschen mit geistiger oder schwerer Mehrfachbehinderung aus dem gesamten Norden Sachsen-Anhalts. Im MZEB arbeiten Ärzte und Therapeuten aus den Fachbereichen Neurologie, Psychiatrie, Innere Medizin, Orthopädie, Chirurgie, Psychologie, Pflege, Sozialmedizin, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie eng zusammen. // www.mzeb-magdeburg.de 

Für das MZEB der Pfeifferschen Stiftungen suchen wir zum 1.10.2024 einen

 

Facharzt (w/m/d) für Neurologie als Oberarzt

Darauf können Sie sich freuen

  • eine Kultur, die Willkommen heißt und Anerkennung lebt
  • Einführungstage für neue Mitarbeitende und strukturierte Einarbeitung
  • vielseitige und spannende Aufgaben in einem kollegialen interdisziplinären Team
  • und gemeinsamen Events und Teamaktivitäten im Jahresverlauf
  • eine attraktive Vergütung einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • 30 Tage Erholungsurlaub sowie kinderfreundliche und mitarbeiterorientierte Dienstplanung
  • Schichtzulagen anteilig bei Urlaub und Lohnfortzahlung wegen Krankheit im Entgelt berücksichtigt
  • Zugang zu internen und externen Fort- und Weiterbildungsangeboten sowie Supervisionen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit kostenfreien Vorsorge- und Kursangeboten
  • umweltfreundlich unterwegs mit unserem Dienstrad-Leasing von Eurorad 
  • Förderprogramm für Geschäftsideen der Mitarbeitenden
  • vergünstigte Konditionen in ausgewählten Fitness-Studios
  • PfeifferNET: Ihre Anlaufstelle für internen Wissensaustausch und Vernetzung 

Hier bringen Sie sich ein

  • Sie sind verantwortlich für die Abklärung und Behandlung neurologischer Krankheitsbilder sowie die Differentialdiagnose unklarer Verhaltensänderungen, stets unter Berücksichtigung geistiger oder schwerer Mehrfachbehinderungen
  • Sie übernehmen die MZEB-spezifische Befunddokumentation und beteiligen sich aktiv an der Gestaltung interdisziplinärer Teambesprechungen

 

Im Vorfeld bieten wir Ihnen Möglichkeit einer Hospitation an, sodass Sie sich ein umfassendes Bild unserer Klinik und Ihrer zukünftigen Kollegen machen können.

Wir wünschen uns von Ihnen

  • eine in Deutschland anerkannte Approbation sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift auf C1-Niveau
  • eine abgeschlossene Facharztausbildung für Neurologie und mehrjährige fachärztliche Erfahrung, vertiefte Kenntnisse in neurologischer Elektrophysiologie oder neurovaskulärem Ultraschall wären wünschenswert
  • engagierte und gestaltende Mitarbeit in unserem erfahrenen, multiprofessionellen Team
  • ein ausgeprägtes Maß an Kollegialität, Sensibilität und Vorbildfunktion innerhalb des Teams
  • Verantwortungsübernahme im Führungsteam der Klinik und aktive Mitgestaltung der klinischen Prozesse als Oberarzt
  • eine patientenorientierte Persönlichkeit mit Freude an der Arbeit mit Menschen, insbesondere mit geistigen, sprachlichen oder schweren mehrfachen Behinderungen
  • ein umfassendes, disziplinübergreifendes Verständnis für Behandlungsansätze
  • starkes Interesse am Ausbau des Behandlungsspektrums des Medizinischen Zentrums für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) und Engagement in sozialmedizinischen Aspekten

 

Die Tätigkeit umfasst 30 Stunden/Woche und ist unbefristet zu besetzen.

 

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur mit einem Nachweis Ihrer Masernimmunität / Masernschutzimpfung zustande kommen kann.

Eine positive Einstellung zur evangelischen Kirche und ihrem diakonischen Auftrag ist für uns selbstverständlich.

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.

Unser Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das alle Mitarbeitenden unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Behinderung, Religion oder Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität gleichermaßen respektiert und fördert.

 

Referenznummer: 22/24 (bitte immer angeben)

 

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail – bitte mit Angabe der Referenznummer – an:
bewerbungen(at)pfeiffersche-stiftungen.de. Oder mit einem Klick per Online-Formular: