Online spenden

Stellenangebot Leitung Prozess- und Qualitätsmanagement (w/m/d), Ref. 216/21

Stellenangebot Leitung Zentrale Dienste Prozess- und Qualitätsmanagement
© Song_about_summer - stock.adobe.com
Logo Pfeiffersche Stiftungen

Seit mehr als 130 Jahren steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt der Arbeit der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg.

Als diakonischer „Allrounder“ in Sachsen-Anhalt haben die Stiftungen einiges zu bieten: Dazu zählen neben zwei Krankenhäusern und einem MVZ zahlreiche Einrichtungen der ambulanten und stationären Alten- und Behindertenhilfe sowie der Jugendhilfe, eine einzigartige Hospiz- und Palliativversorgung, außerdem eine eigene Dienstleistungsgesellschaft.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine


Leitung Zentrale Dienste Prozess- und Qualitätsmanagement (w/m/d)

Darauf können Sie sich freuen

  • eine attraktive Position mit Gestaltungsmöglichkeiten, die direkt an den Vorstand angegliedert ist
  • eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer zukunftsfähigen diakonischen Stiftung
  • eine gelebte Willkommens- und Anerkennungskultur
  • ein tolles Team
  • eine tarifliche Vergütung nach den Arbeitsvertragsrichtlinien der Diakonie Mitteldeutschland einschließlich betrieblicher Altersversorgung und der Zahlung eines 13. Monatsgehalts
  • 30 Tage Urlaub sowie 24.12. und 31.12. arbeitsfrei
  • Krankengeldzuschuss
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • attraktives Dienstrad-Leasing (Eurorad)

Hier bringen Sie sich ein

  • fachliche und disziplinarische Führung der Mitarbeitenden inkl. Begründung und Beendigung von Beschäftigungsverhältnissen
  • Teamentwicklung
  • Personalentwicklung der unterstellten Mitarbeitenden

Qualitätsmanagement:

  • Planung, Durchführung, Überprüfung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems der Stiftungen mit ihren Bereichen insgesamt, insbesondere in den Krankenhäusern der Pfeifferschen Stiftungen, der Dienstleistungsgesellschaft der Pfeifferschen Stiftungen auf Grundlage der DIN EN ISO 9001:2015 sowie des Bereiches Arbeit + Teilhabe auf Grundlage AZAV
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung der Zertifizierung durch Überprüfung der Prozesse, Maßnahmendefinition sowie zeitliche Planung zur Umsetzung anhand der vorliegenden externen Auditprotokolle, Vorbereitung und Mitwirkung an der Managementbewertung
  • Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von speziellen Zertifizierungsverfahren, z. B. Zentrumszertifizierungen der DKG, Zertifizierung als Bildungsträger
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung interner Audits, interne und externe Qualitätssicherung, u. a. mit Erstellung des strukturierten Qualitätsberichts nach § 137 SGB V
  • Betreuung, Dokumentation, Auswertung und Weiterentwicklung des internen und externen Beschwerdemanagements (Mitarbeitende, Patienten) sowie Maßnahmenableitung und -begleitung

Prozessmanagement:

  • Identifikation, Gestaltung, Dokumentation, Implementierung, Steuerung und Optimierung von Prozessen durch Prozesserhebungen und -beschreibungen
  • Sollprozessentwicklungen mit Reduktion von Redundanzen, Ressourcenoptimierung und Begleitung von Prozessveränderungen gemeinsam mit den Geschäftsbereichen der Stiftungen
  • Moderation von Workshops

Risikomanagement:

  • Erstellen, Aktualisieren und Überwachen des stiftungsweiten Risikoinventars und Risikobewertungen, Maßnahmenableitung und -überwachung
  • Durchführung von Jahrespflichtunterweisungen (Qualitäts- und Risikomanagement relevanter Inhalte)

Compliance-Management:

  • Compliance-Überwachung und -Verbesserung
  • Erstellung und Bearbeitung eines Compliance-Programms
  • Pflege und Weiterentwicklung des Compliance-Management-Systems

Wir wünschen uns von Ihnen

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master-Niveau), haben nachgewiesene Erfahrungen im Prozess- und Qualitätsmanagement und idealerweise in der Führung von cross-funktionalen Teams.
  • Sie verfügen über Kenntnisse der grundlegenden Strukturen und der Prozesse im Gesundheits- und Sozialbereich; außerdem verfügen Sie über Organisationstalent und Umsetzungsstärke sowie die Fähigkeit und Fertigkeit, Veränderungsprozesse zu begleiten und voranzutreiben.
  • Auch haben Sie hervorragende konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten, die Fähigkeit zu sicherem, selbstständigem Arbeiten, systemischem Denken und sehr guter Arbeitsorganisation sowie Moderationskompetenz und Vermittlungsfähigkeit.
  • Sie verfügen über eine strukturierte, eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität und eine ausgeprägte Teamfähigkeit und Service-Mentalität verbunden mit Diplomatie und Empathie-Fähigkeit.
  • Erfahrungen in der Anwendung klassischer Software wie Excel, Word sowie PowerPoint zählen ebenfalls zu Ihren Fähigkeiten.
  • Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur zustande kommen kann, wenn Sie vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft sind. Ebenso erwarten wir einen Nachweis Ihrer Masernimmunität / Masernschutzimpfung.

 

Die Tätigkeit ist in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Eine positive Einstellung zur evangelischen Kirche und ihrem diakonischen Auftrag ist für uns selbstverständlich.

Referenznummer: 216/21 (bitte immer angeben)

Überzeugt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail – bitte mit Angabe der Referenznummer – an:
bewerbungen(at)pfeiffersche-stiftungen.org

Nach oben

Ansprechpartnerin

Ihre Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gern die Vorsteherin der Pfeifferschen Stiftungen, Frau Dr. Edda Weise.

Telefon
(0391) 8505 302



Datenschutzerklärung

Die Datenschutzerklärung zum Thema Personal können Sie hier herunterladen.