Stellenangebot Jobcoach Außenarbeitsplätze (w/m/d), Ref. 80/24

Seit mehr als 130 Jahren steht der Mensch mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt der Arbeit der Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg. Als diakonischer „Allrounder“ in Sachsen-Anhalt haben die Stiftungen einiges zu bieten: Dazu zählen neben zwei Krankenhäusern und einem MVZ zahlreiche Einrichtungen der ambulanten und stationären Alten- und Behindertenhilfe sowie eine einzigartige Hospiz- und Palliativversorgung.

Für den Bereich Arbeit + Teilhabe suchen wir zum 01.08.2024 einen

 

Jobcoach Außenarbeitsplätze (w/m/d)

Darauf können Sie sich freuen

Hier bringen Sie sich ein

  • Sie begleiten unterstützend und assistierend Beschäftigte auf betrieblichen Arbeitsplätzen bei Erprobungen, Praktika und Beschäftigung
  • Sie akquirieren mit Überzeugungskraft und Augenmaß neue betrieblichen Beschäftigungsplätze
  • Sie führen kompetent und anforderungsgerecht Eignungsüberprüfungen mit beschäftigten für konkrete Arbeitsplätze durch und überprüfen die Passung des beschäftigten auf einen konkreten Außenarbeitsplatz
  • Sie beraten mit Verhandlungsgeschick und Fachkenntnis Betriebe - auch hinsichtlich der Schaffung individueller Beschäftigungsplätze
  • Sie führen verantwortungsbewusst die Dokumentation und das Berichtswesen

Wir wünschen uns von Ihnen

  • Sie bringen eine abgeschlossene Berufsausbildung als Ergotherapeut/in, Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung, Jobcoach oder vergleichbare Ausbildung mit
  • Sie verfügen über Erfahrungen aus Tätigkeiten in einer Einrichtung der Teilhabe am Arbeitsleben
  • Wenn Sie Berufserfahrung in Betrieben des 1. Arbeitsmarktes mitbringen, ist das von wesentlichem Vorteil für die Tätigkeit als Jobcoach
  • Sie bewältigen Ihre komplexen und stetig wechselnden Herausforderungen im Arbeitsalltag strukturiert, orientiert an den Bedarfen der Klienten und mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Sie planen Ihre Arbeit eigenverantwortlich und agieren in unvorhergesehenen Situationen umsichtig und flexibel
  • Sie verfügen über Organisations- und Entscheidungsfähigkeit sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Kritikfähigkeit
  • Ihnen gelingt es, sich mit hohem Einfühlungsvermögen und Sensibilität auf die Menschen mit Beeinträchtigung einzustellen und ihre Bedürfnisse zu erfassen
  • Sie verfügen über die Fähigkeit einer wertschätzenden Kommunikation und Kooperation mit Nutzern und Partnern

 

Die Tätigkeit umfasst 36 Stunden/Woche und ist unbefristet zu besetzen.

 

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Beschäftigungsverhältnis nur mit einem Nachweis Ihrer Masernimmunität / Masernschutzimpfung zustande kommen kann.

Eine positive Einstellung zur evangelischen Kirche und ihrem diakonischen Auftrag ist für uns selbstverständlich.

Wir schätzen Vielfalt und begrüßen daher ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderungen.

Unser Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das alle Mitarbeitenden unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Behinderung, Religion oder Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität gleichermaßen respektiert und fördert.

 

Referenznummer: 80/24 (bitte immer angeben)
 

Überzeugt?

Dann freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung per E-Mail – bitte mit Angabe der Referenznummer – an:
bewerbungen(at)pfeiffersche-stiftungen.de

Oder mit einem Klick per Online-Formular: