Online spenden
Riesenfreude bei Pfeiffers: FCM-Behindertenfanbeauftragter Gerald Altmann (vorn) und Jörg Biastoch (l.) hatten 285 Tickets für den 10. Behindertentag im Gepäck. Foto: Pfeiffersche Stiftungen

Werkstatt-Beschäftigte und Bewohner der Pfeifferschen Stiftungen freuen sich über 285 Tickets für den 10. Behindertentag des 1. FC Magdeburg

Blau-weiße Begeisterung kennt kein Handicap – schon gar nicht in den Pfeifferschen Stiftungen. Viele Beschäftigte und Bewohner aus den Bereichen Behindertenhilfe Arbeiten und Wohnen sind eingefleischte Fans des 1. FC Magdeburg und durften sich nun über 285 Eintrittskarten für den 10. Behindertentag des 1. FC Magdeburg am 2. Dezember 2018 freuen, wenn der Club gegen den VfL Bochum spielt. Übergeben wurden die Karten von Gerald Altmann, Behindertenfanbeauftragter und Organisator des Behindertentages beim FCM. 100 Karten hat die Firma CE-Veranstaltungslogistik, Stadioncaterer in Magdeburg, gespendet. Weitere 100 Tickets kommen vom Pflegedienstleister Humanas, dessen Geschäftsführer Dr. Jörg Biastoch einen ganz persönlichen Bezug zu den Pfeifferschen Stiftungen hat – sein Vater Werner Biastoch war bis 1989 selbst Vorsteher. Die restlichen 85 Karten haben zahlreiche Fans individuell gespendet.

Insgesamt 3100 Karten wurden bei der Jubiläumsauflage des Behindertentages gespendet, so viele wie noch nie, berichtet Gerald Altmann. Mehr als 100 Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen haben sich für die Aktion, die in dieser Art bundesweit einmalig ist, beworben. Auch weil der FCM bisher an keinem der zurückliegenden Behindertentage verloren hat, ist die Vorfreude groß. Die Club-Fans aus den Pfeifferschen Stiftungen werden die Spieler auf jeden Fall lautstark anfeuern – im Gepäck das eigene zwölf Meter breite Banner, auf dem steht „Pfeiffers grüßt den 1. FCM“.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeits­arbeit

Leiterin Unterneh­mens­kommu­nikation

Ulrike Petermann

Telefon
0391 / 8505 - 317
Fax
0391 / 857814

Kontaktdetails