Online spenden

Theaterprojekt „Einmal träumen“

Theatergruppe Piperherzen der Pfeifferschen Stiftungen stellt neues Stück vor 
Derzeit gibt es eine Kooperation der Pfeifferschen Stiftungen mit dem Theater Magdeburg. Möglich wird das Projekt durch die Förderung der Sparkassenstiftung "Kunst und Kultur" in Höhe von 5.000 €.

Die Theatergruppe der Pfeifferschen Stiftungen „Piperherzen“ (früher „Pipers“) erschafft in ihrer neuesten Arbeit eine Collage zwischen Wirklichkeit und Fiktion. Insgesamt 14 Menschen mit Behinderung, vier Frauen, zehn Männer, haben ihr eigenes Theaterstück frei entwickelt. Die Spielleitung hat Agnes Alteneder.

Die Darsteller gleiten aus dem Arbeitsalltag in eine neue Theaterwelt. Verborgene Talente werden sichtbar und große Träume werden Wirklichkeit. Bunte Persönlichkeiten, individuelle Phantasie und Kreativität werden ästhetisch dargestellt. Das Arrangement des Theaterstückes, das eine aus zwei Teilen bestehende Collage ist, vereint Film-, Musik- und Tanzelemente. Seit Januar 2017 arbeiten sie schon zusammen mit der Theaterpädagogin Agnes Alteneder an der Inszenierung. „Die Stückentwicklung unternimmt einen Versuch, die Spieler Persönliches aus ihrer Lebenswelt erzählen zu lassen“, so Alteneder. „Der Fokus liegt hier auf den persönlichen Interessen und Talenten der Spielenden."   

Die Proben dafür finden einmal wöchentlich für 2 Stunden in den Proberäumen des Theaterjugendclubs (Brandenburger Straße 8) statt. Die Haupt-und Generalprobe wird im Opernhaus Magdeburg sein. Die Woche vor der Premiere wird dort ebenfalls geprobt.  

Premiere: Sonntag, 22.10.17; 18.00 Uhr;  Opernhaus/Podium.

Weitere Vorstellungen gibt es dort auch am 11. und 24. November, je 19.30 Uhr und am 10.12.17 um 14 Uhr.
Karten sind an der Kasse erhältlich (0391 40490490). 

Hier können Sie einen Artikel der Volksstimme (Michaela Schröder) vom 14.10.2017 lesen.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeits­arbeit

Leiterin Unterneh­mens­kommu­nikation

Ulrike Petermann

Telefon
0391 / 8505 - 317

Kontaktdetails