Online spenden

Zukunftstag im Klinikum der Pfeifferschen Stiftungen

Am 28. März öffnete das Klinikum der Pfeifferschen Stiftungen seine Türen für 12 Jugendliche, um erste Einblicke in den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers zu gewinnen. Für diesen anspruchsvollen und vielschichtigen Beruf werden soziale und medizinische Kompetenzen verlangt, wie auch technische Fähigkeiten und Freude an der Arbeit am Menschen. Zudem bietet er viele Entwicklungsmöglichkeiten in vielfältigen Arbeitsfeldern in einem spannenden und zukunftsträchtigen Umfeld.

Den Stationsalltag hautnah erleben

„Bei uns haben die Jugendlichen Gelegenheit, den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers besser kennen zu lernen“, berichtet Katrin Ochsendorf, Zentrale Praxisanleiterin im Klinikum der Pfeifferschen Stiftungen. „Die Fachkollegen geben den Teilnehmern einen Überblick über unser Akutkrankenhaus mit seinen sieben Fachabteilungen und der Notaufnahme. Sie können den Stationsalltag hautnah erleben, kommen ins Gespräch mit unseren Azubis.“ Außerdem erhielten die Teilnehmer wichtige Informationen über die Ausbildung.

Beginn war 7:30 Uhr und beendet wurde der Tag 14:00 Uhr. Neben Themen wie der Händehygiene, und dem Besuch einer Station wurden anschließend gemeinsamen die Erlebnisse des Tages reflektiert.

Gruppenbild_mit_Susann_Schneider_Hygienefachkraft.JPG
Alle Schüler haben Hygienekleidung an. Die Hygienefachkraft Susann Schneider informiert zur Hygiene im Krankenhaus.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nancy Thiede
Leiterin Unternehmenskommunikation

Nancy Thiede

Telefon
0391 / 8505 - 317
Fax
0391 / 857814

Kontaktdetails