Online spenden
® andrys / pixabay

MZEB feiert einjähriges Bestehen

Veröffentlicht am: 06. November 2020

Vor einem Jahr öffnete das Medizinische Zentrum für Erwachsene mit Behinderung – kurz: MZEB – seine Türen auf dem Cracauer Gelände der Pfeifferschen Stiftungen seine Türen. Das Team rund um Chefärztin Dr. med. Sabine Lindquist schaut auf ein Jahr Aufbauarbeit guter Entwicklungen, aber auch großer Herausforderungen, aufgrund der Corona-Pandemie, zurück.

Das MZEB ist ein ambulantes Versorgungsangebot für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schwerer Mehrfachbehinderung, deren Behandlung in Arztpraxen aufgrund der Schwere oder der Komplexität der Behinderung schwierig oder unmöglich ist. Das MZEB auf dem Gelände der Pfeifferschen Stftungen behandelt Patientinnen und Patienten aus Magdeburg, dem Magdeburger Umland sowie dem gesamten Norden Sachsen-Anhalts.

Menschen mit Behinderung benötigen zuweilen besondere Untersuchungsmethoden, spezielle Maßnahmen und mehr Zeit. Insbesondere dann, wenn die Kommunikation erschwert ist. Dafür ist das MZEB da. „Hier ist auch Platz für Bewegung und die Abläufe sind nicht starr – das entspannt unsere Patienten und macht oft Untersuchungen erst möglich“,  beschreibt Chefärztin Lindquist die besondere Atmosphäre im MZEB.

Das MZEB-Team arbeitet multidisziplinär und setzt sich aus den Fachbereichen Neurologie/Psychiatrie, Innere Medizin, Orthopädie, Chirurgie, Psychologie, Pflege, Sozialmedizin, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie zusammen.

Alle Informationen zum Angebot und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier .

Pfeiffers_MZEB_Foto_Andreas_Lander.jpg
Auf dem Sitzsack, der von ersten großzügigen Spenden finanziert wurde, können unsere Patienten zur Ruhe kommen. Spielerisch stellt eine Pflegefachkraft hier den ersten Kontakt her.
© Andreas Lander

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nancy Thiede
Leiterin Unternehmenskommunikation

Nancy Thiede

Telefon
0391 / 8505 - 317
Fax
0391 / 857814

Kontaktdetails