Online spenden
® andrys / pixabay

Impfstart in Pfeiffers Seniorenstiften

Veröffentlicht am: 28. Dezember 2020

Wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft: heute begannen auch in unseren Seniorenstiften die Impfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Genauer gesagt im Haus Mechthild und im Martin-Ulbrich-Haus, die auf dem Cracauer Stiftungsgelände liegen. Insgesamt wurden knapp 90 Bewohnerinnen und Bewohner sowie 40 Mitarbeitende geimpft. Der zweite Impftermin ist in drei Wochen anvisiert.

Im Vorfeld organisierten die Mitarbeitenden gemeinsam mit der Bereichs- und Pflegedienstleitung den Ablauf. Einverständniserklärungen wurden eingeholt, Räumlichkeiten vorbereitet, Angehörige und Betreuer informiert. „Die Mitarbeitenden unserer Seniorenstifte haben in den vergangenen Tagen Großartiges geleistet. Sie haben innerhalb kürzester Zeit, nachdem feststand, dass in unseren Häusern geimpft werden kann, alles Nötige organisiert. Gerade über die Weihnachtsfeiertage ist das keine Selbstverständlichkeit“, lobt Dr. Edda Weise, Vorsteherin der Pfeifferschen Stiftungen. Auch die Betriebsärztin hat bereits vor Impfbeginn Fragen der Mitarbeitenden und Bewohner beantwortet.

Wann weitere Seniorenstifte und auch die Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie Krankenhäuser der Pfeifferschen Stiftungen Impfungen erhalten, ist am heutigen Tage noch unklar.

impfstart-martin-ulbrich-haus.jpg
Drei mobile Impfteams der Johanniter waren ab dem frühen Morgen in den beiden Häusern der Altenhilfe unterwegs und impften sowohl Bewohner als auch Mitarbeitende.

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nancy Thiede
Leiterin Unternehmenskommunikation

Nancy Thiede

Telefon
0391 / 8505 - 317
Fax
0391 / 857814

Kontaktdetails