Online spenden
® andrys / pixabay

„Die Kümmerin vor Ort“: Pfeiffers eröffnet neues Quartier in Osterburg

Veröffentlicht am: 22. September 2020


Am 1. September 2020 hat Aileen Hilbring das Amt der Quartiersmanagerin im Raum Osterburg aufgenommen. Die gebürtige Altmärkerin ist gelernte Physiotherapeutin und hat ein Studium als Rehabilitationspsychologin abgeschlossen.

Mit dem Quartiersmanagement möchte die Hansestadt Osterburg in Kooperation mit den Pfeifferschen Stiftungen neue Möglichkeiten des Zusammenlebens eröffnen.

Hier widmet sich die „Kümmerin“ insbesondere den Anliegen von Anwohnerinnen und Anwohnern im Altneubau-Gebiet, in Flessau, Ballerstedt und Erxleben. Anhand einer dreimonatigen Sozialraumanalyse der Pfeifferschen Stiftungen, die 2019 im Auftrag des Osterburger Bürgermeisters Nico Schulz stattfand, wurden in diesen Gebieten besondere Bedarfe ermittelt.

Die Menschen sollen Raum bekommen, sich zu begegnen, auszutauschen und gemeinsam aktiv zu werden. Das nachbarschaftliche Miteinander soll wachsen und am Ende auch das selbstbestimmte Altern im gewohnten Umfeld gewährleistet werden. Das Angebot soll ein Zugewinn für alle Generationen sein, denn auch der Abwanderung junger Menschen und der Abschwächung sozialer und Versorgungsstrukturen wird damit entgegengewirkt.

Für eine lebendige Gemeinschaft aller Generationen

Die Bandbreite zur Umsetzung dieses Projekts ist weit gefächert. Es sollen diverse Freizeit-, Bewegungs- und Bildungsangebote für jedermann entstehen. Hierbei wird sich stets an den Wünschen und Bedürfnissen der Bürger orientiert: Vom Kaffeeklatsch über Sportkurse und Vorträge zu Gesundheitsthemen bis hin zu gemeinsamen Tagesausflügen. Außerdem soll langfristig zu allen Fragen rund ums selbstbestimmte Altern und Pflege beraten werden.

Als ganz besonders wichtig sieht die Quartiersarbeit der Pfeifferschen Stiftungen den Aufbau und das Stärken der ehrenamtlichen Strukturen an. Es ist als Chance zu sehen, bestehende Ressourcen zu beleben und Menschen vor Ort zu aktivieren, um eine lebendige Gemeinschaft zu schaffen. 

Um das Landleben noch attraktiver zu gestalten sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, in Kontakt zu treten und Gespräche zu suchen. Für alle Themen wird Zeit und Raum sein und versucht Ideen und Wünsche zu realisieren – mit ihnen gemeinsam.

Damit ein Zusammenkommen stattfinden kann, wird in der Melkerstraße 49 ein Quartiersbüro geschaffen, welches ab 1. Dezember 2020 bezogen wird. Bis dahin schreiten die Vorbereitungen und Vernetzungen voran.

Für Kontaktaufnahmen ist Frau Hilbring schon jetzt unter der Telefonnummer 0160 969 75 656 von Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr zu erreichen und nutzt für persönliche Termine in dieser „Übergangszeit“ in der Stadtverwaltung Osterburg, Ernst-Thälmann Str. 10, den Raum 126 im Erdgeschoss.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Quartiersprojektes in Osterburg.

Quartiersmanagerin Aileen Hilbring
Aileen Hilbring ist Quartiersmanagerin im neuen Quartier der Pfeifferschen Stiftungen in der Hansestadt Osterburg

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nancy Thiede
Leiterin Unternehmenskommunikation

Nancy Thiede

Telefon
0391 / 8505 - 317
Fax
0391 / 857814

Kontaktdetails