Online spenden
® andrys / pixabay

Corona-Reihentest in den Stiftungen abgeschlossen

Veröffentlicht am: 26. Juli 2020


Im Rahmen der Teststrategie des Landes Sachsen-Anhalt haben die Pfeifferschen Stiftungen in den vergangenen drei Wochen eine präventive Reihentestung ihrer Mitarbeitenden, Bewohner und Werkstatt-Beschäftigten durchgeführt.

Alle Personen, die auf dem Campus in Cracau leben und arbeiten, sowie die Mitarbeitenden der Lungenklinik Lostau konnten sich freiwillig und unabhängig von Symptomen auf das Coronavirus (SARS-CoV-2) testen lassen. Die nun abgeschlossene Reihentestung wurde von den Stiftungen selbst organisiert und durchgeführt, jedoch in sehr engem Austausch mit dem Gesundheitsamt der Stadt Magdeburg.

Vom 6. bis 24. Juli haben insgesamt 915 Personen dieses Angebot genutzt. Im Laufe dieser drei Wochen wurden 7 Personen positiv getestet. Das Gesundheitsamt wurde vom Testlabor jeweils automatisch informiert. Bei allen Betroffenen konnten unverzüglich die Kontaktpersonen ermittelt, benachrichtigt und dem Gesundheitsamt mitgeteilt werden, das die erforderlichen Quarantäne-Maßnahmen eingeleitet hat. Die inzwischen getesteten Kontaktpersonen haben alle ein negatives Ergebnis.

Zusätzlich zu den bereits seit Monaten praktizierten Hygienevorschriften haben die Stiftungen in den jeweiligen Abteilungen weitere Vorkehrungen getroffen, beispielsweise wurden Arbeitsprozesse ins Home Office verlagert und Dienstpläne umgestellt.

Alle seit Beginn der Pandemie umgesetzten Schutz- und Hygienemaßnahmen in den Pfeifferschen Stiftungen folgen dem obersten Ziel, die Bewohner in den Seniorenstiften und Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, die Patienten in den Kliniken und Gäste in allen Einrichtungen sowie die Mitarbeitenden vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

„Insofern haben uns die Testungen die wichtige Erkenntnis gebracht, dass unsere strengen Hygienemaßnahmen greifen: Es wurden keine Infektionen in unsere Häuser und Einrichtungen weitergetragen“, sagt Vorsteherin und Vorstandsvorsitzende Dr. Edda Weise. „Wir sind erleichtert über die verglichen mit der Gesamtzahl der Getesteten sehr geringe Zahl an positiven Fällen. Vor allem aber darüber, dass es allen positiv getesteten Personen gut geht und alle Kontaktpersonen negativ getestet wurden.“

Wie bereits in den letzten Monaten haben alle Mitarbeitenden, Beschäftigten und Bewohner der Stiftungen auch weiterhin die Möglichkeit, sich bei Krankheitssymptomen jeglicher Art in der Notaufnahme des Klinikums Pfeiffersche Stiftungen testen zu lassen.

Im Klinikum werden unabhängig von der Reihentestung unter den Mitarbeitenden alle stationär aufzunehmenden Patienten auf das Coronavirus getestet. Hier wurden in den vergangenen drei Wochen insgesamt drei positive Fälle registriert. Damit erweist sich auch dieses Screening als sinnvolle Präventionsmaßnahme.

Corona-Reihentest in den Pfeifferschen Stiftungen
© rcfotostock - stock.adobe.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Nancy Thiede
Leiterin Unternehmenskommunikation

Nancy Thiede

Telefon
0391 / 8505 - 317
Fax
0391 / 857814

Kontaktdetails