Online spenden
© Victoria Kühne

Ein leichtes Knacken ist normal

© Victoria Kühne
© Victoria Kühne
© Victoria Kühne

Gehen Sie in den Vierfüßlerstand, achten Sie darauf, dass Ihre Hände und Knie etwa schulterbreit auseinander sind. Formen Sie einen richtigen Katzenbuckel und ziehen dabei das Kinn in Richtung Brust. Halten Sie die Stellung einige Sekunden.

Danach machen Sie ganz bewusst ein Hohlkreuz und nehmen dazu den Kopf in den Nacken. Bei den folgenden zwei Wiederholungen passiert es nicht selten, dass sich die Wirbel durch ein leichtes Knacken bemerkbar machen, das ist völlig normal.

Am Schluss setzen Sie sich auf Ihre Fersen und beugen den Oberkörper soweit vor, dass Sie Ihre Stirn auf die Unterlage (oder ein weiches Kissen) ablegen können. Ihre Arme ruhen dabei ganz entspannt neben den Beinen. Wenn es Ihnen allzu unangenehm ist, legen Sie Ihre verschränkten Hände unter den Kopf