Online spenden
© Drobot Dean - stock.adobe.com

Coronavirus: Aktuelle Hinweise für Besucher

Generelle Mund-Nasen-Schutz-Pflicht

Auf den Geländen und in sämtlichen Einrichtungen bzw. Häusern der Pfeifferschen Stiftungen sind sowohl Besucher als auch Mitarbeitende verpflichtet einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Andernfalls kann der Zugang untersagt werden. Personen mit entsprechendem ärztlichen Attest sind davon ausgenommen.

In unseren Einrichtungen gelten jeweils individuelle Besuchsregelungen. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens können sich tagesaktuell Änderungen ergeben, über die wir Sie hier informieren:

Aktuelle Besuchsregelungen

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht

18.01.2021Hospizdienst Jerichower Land sucht Ehrenamtliche

Umarmung
© Schulz Foto GbR 2015 - stock.adobe.com

Wir leben in herausfordernden Zeiten. Die Anordnung persönliche Kontakte zu meiden trifft diejenigen besonders hart, die ohnehin schon wenig Austausch haben, die schwer krank sind oder sich am Ende ihres Lebensweges befinden.

Der Begriff „Hospiz“ ist den meisten geläufig – als eine Einrichtung, ...

Mehr dazu ...

Weitere Artikel

28.12.2020
Impfstart in Pfeiffers Seniorenstiften
Mehr dazu ...

26.11.2020
Selbstbestimmte Wohnkonzepte für Menschen mit Behinderung
Mehr dazu ...

25.11.2020
Eröffnung und Segnung Hospizanbau: Mehr Platz und Möglichkeiten für Gäste und Mitarbeitende
Mehr dazu ...

24.11.2020
Quartiersmanagement und Tagespflegen: Konzepte gegen Einsamkeit in der Corona-Zeit
Mehr dazu ...

13.11.2020
Pfeiffers gründet eigene Förderstiftung – Erstes Crowdfunding-Projekt gestartet
Mehr dazu ...

06.11.2020
MZEB feiert einjähriges Bestehen
Mehr dazu ...

03.11.2020
„Knorke-Bike“ – ein Fahrradladen der besonderen Art eröffnet
Mehr dazu ...

28.10.2020
Beste Pflegeschülerin des Landes kommt aus dem Klinikum Pfeiffersche Stiftungen
Mehr dazu ...

22.10.2020
Neue Corona-Maßnahmen in den Stiftungen
Mehr dazu ...

21.10.2020
Corona: Besuchsverbot in Pfeiffers Lungenklinik
Mehr dazu ...

Pfeiffers Corona-Alltagsheldinnen und -helden

Gerade in Zeiten von Corona zeigt sich: Es sind die Menschen im Hintergrund, die ein Unternehmen maßgeblich am „Laufen“ halten. Das ist auch in den Pfeifferschen Stiftungen so. Diese Heldinnen und Helden machen unsere Arbeit erst möglich und deshalb stellen wir sie jetzt nach ganz vorne.

In der Serie „Pfeiffers Corona-Alltagsheldinnen und -helden“ berichten Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen, wie sie ihren Arbeitsalltag unter Corona-Bedingungen erleben, gemeinsam Hürden meistern und der Krise mit
kreativen Ideen trotzen – stellvertretend für alle Kolleginnen und Kollegen, die in dieser Zeit vor ganz besonderen Herausforderungen stehen.

Hier geht's zu den Heldengeschichten

Mitarbeiterinnen des Kinderheims Arche Noah
Sandra Sedlak und Sina Fehnle – zwei von 52 Mitarbeitenden in Pfeiffers Kinderheim „Arche Noah“. Foto: Matthias Piekacz

So erreichen Sie uns

© Gajus / fotolia