Online spenden
© Jaren Wicklund / fotolia

Heilpädagogen haben Zukunftschancen

fotolia/© Jaren Wicklund
© Jaren Wicklund / fotolia

Menschen jeglichen Alters, die ihren Alltag aufgrund körperlicher, geistiger oder seelischer Beeinträchtigung nicht allein bewältigen können, brauchen unsere Hilfe. Ziel ist es, durch geeignete pädagogisch-therapeutische Maßnahmen die Eigenständigkeit und Gemeinschaftsfähigkeit dieser Menschen zu verbessern, ihnen ein möglichst selbstständiges Leben zu ermöglichen. Das ist die Aufgabe der Heilpädagogen. Sie können in vielen Bereichen arbeiten: In Frühförderzentren, in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, in Heimen, Kliniken, Einrichtungen zur Rehabilitation, Schulen, Kindergärten, Altenheimen und Beratungsstellen – aber auch selbstständig in einer eigenen Praxis. 

Die Arbeit von Heilpädagogen ist spannend und vielseitig. Das Berufsbild wird von Bildungsanbietern so umschrieben: Heilpädagogen analysieren die Fähigkeiten und Möglichkeiten mit Hilfe diagnostischer Verfahren, erarbeiten individuelle pädagogische Konzepte und führen die hieraus abgeleiteten pädagogischen Maßnahmen durch. Je nach Altersgruppe und Sachlage vermitteln sie schulische oder berufliche Förderung, organisieren zwischenmenschliche Kontakte, beraten Angehörige, unterstützen in Konfliktsituationen oder betreuen Rehabilitationsmaßnahmen.

Berufsbilder in der Diakonie

Karrierechancen bei Pfeiffers Die Pfeifferschen Stiftungen in Magdeburg sind ...

 Mehr dazu ...

Gesundheits- und Krankenpfleger

Die dreijährige Ausbildung zum/r Gesundheits- und Krankenpfleger/in ist ein ...

 Mehr dazu ...

OP-Fachkräfte

OP-Fachkräfte sind wichtige Spezialisten und sorgen für den reibungslosen ...

 Mehr dazu ...

Atmungstherapeuten

Gesundheits- und Krankenpfleger können sich berufsbegleitend zu ...

 Mehr dazu ...

Ethikberater

Immer wieder stellt sich die heikle Frage, ob die moderne Heilkunst alles darf, ...

 Mehr dazu ...