Online spenden

Spezialisierte ambulante Pal­li­a­tiv­ver­sor­gung (SAPV)

Schwerstkranke Menschen mit einer unheilbaren Erkrankung benötigen in der Regel eine qualifizierte, ganzheitliche und lindernde Versorgung am Lebensende. Das Medizinische Versorgungszentrum Cracau hat die Aufgabe übernommen, ein regionales palliatives Netzwerk in Sachsen-Anhalt Mitte aufzubauen. Das Netzwerk umfasst die Gebiete Magdeburg, den Salzlandkreis und den Bördekreis. Unser Ziel ist es die Lebensqualität und die Selbstbestimmung unheilbar kranker Menschen möglichst lange in der häuslichen Umgebung zu erhalten.

Ziele der SAPV

  • ganzheitliche Betreuung
  • Erhaltung der Lebensqualität und Selbstbestimmung
  • Palliativmedizinische Versorgung durch einen ausgebildeten Palliativarzt
  • Beratung, Anleitung und Begleitung von Patienten und deren Angehörigen in palliativer (lindernder) Pflege durch qualifiziertes Personal
  • Linderung quälender Symptome durch spezielle palliativmedizinische Maßnahmen
  • Begleitung im Umgang mit dem Sterben und dem Tod
  • Unterstützung durch ehrenamtliche Begleiter und Seelsorger

Voraussetzungen für die Inanspruchnahme sind

  • eine nicht heilbare, fortschreitende Erkrankung
  • eine begrenzte Lebenserwartung
  • ein schweres komplexes Symptomgeschehen (Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Angst, Unruhe)
  • der Wunsch des Patienten, in der häuslichen Umgebung versorgt zu werden
  • eine ärztliche Verordnung
  • die Einwilligung, durch die speziell ausgebildeten Partner des Netzwerkes versorgt zu werden

Ansprechpartner

24h-Erreichbarkeit

Annegret Szimmat

Telefon
0391 / 85 05 - 895

Gesamtleitung

Tabea Friedersdorf

Telefon
0391 / 8505 - 803

Download